|Reisen| Tipps für den Urlaub in Wien

Vorletzte Woche habe ich ein paar Tage in Wien verbracht. Es war nicht mein erster Urlaub in Wien, daher habe ich die Stadt dieses Mal von einer ganz anderen Seite kennen lernen können. Diese andere Seite samt Orten und Restaurants, die mich begeistert haben, möchte ich euch gerne vorstellen.

Als ich zum ersten Mal in Wien war, war es kalt. Kalt und windig, es schneite ununterbrochen und war matschig. Es war halt auch Januar. Trotzdem haben wir damals all unsere Punkte auf der „Must-See“-Liste abgeklappert und es nicht bereut.

Dieses Mal bot sich mir Mitte Juli ein ganz anderes Bild (und Wetter). Es hatte 30 Grad und da ich alle wichtigen Sehenswürdigkeiten bereits gesehen habe, konnte ich Wien etwas entspannter genießen.

Wien, Travel, Tipps, Reisen

Wir übernachteten in der Nähe des MuseumsQuartiers (MQ) – womit wir gleich bei meinem ersten Highlight wären. Das MuseumsQuartier ist ein großes Kunstareal, das unter anderem Museen beherbergt. Auch Cafés und Lokale findet man zur Genüge. Besonders gefallen hat mir der Innenhof des MQ. Hier trifft sich ganz Wien. Vor allem die berühmten „Enzis“ laden zum Verweilen ein. Was das sein soll? Ich wusste es auch nicht – bis jetzt. Enzis sind moderne Outdoor-Möbel und das Markenzeichen des MuseumsQuartiers. Wir haben es sogar mal bis halb vier Uhr in der Früh auf diesen Enzis ausgehalten. Leute beobachten, entspannen, ein kühles Radler – was gibt es besseres? Leider habe ich es verpasst, gute Fotos zu machen. Auf der Seite wien.info findet ihr aber jede Menge davon.

Eine kulinarische Spezialität aus Wien, um die man nicht herum kommt, ist der Käsekrainer. An fast jeder Ecke sieht man die kleinen Imbissbuden mit den beliebten Käsekrainern (auf Wienerisch auch „Eitrige“ genannt… hmmm). Aber wo gibt es die Besten? Uns hat es vor allem der Würstelstand „Zum scharfen René“ angetan. Nicht nur wegen des netten Besitzers, der einem Wien gleich viel näher bringt, sondern auch wegen der ausgefallenen, scharfen Spezialitäten. Zu finden ist der Stand am Schwarzenbergplatz 15.

Wer es lieber etwas gemütlicher mag und Lust auf ein Wiener Schnitzel hat, dem kann ich das Plutzerbräu am Spittelberg empfehlen. Innen erinnert es eher an eine dunkle Kneipe, aber der Außenbereich ist wirklich traumhaft schön. Der süße Biergarten zwischen den Häusern hat mich gleich verzaubert.

WIen, Plutzer, Essen

Wien, Plutzer, Splitterberg

Zu guter Letzt kann ich euch noch die moderne Bar „Wirr“ ans Herz legen. Es gibt jede Menge leckere und ausgefallene Getränke, auch Essen kann man hier gut. Je später die Stunde, desto mehr Club ist hier das Motto.

Das waren die Highlights meines diesjährigen Wienaufenthalts. Wart ihr schon mal in Wien und wenn ja, was sind eure Tipps?

Übrigens: Mirela vom Blog coral and mauve kommt aus Wien und hat letztens über einige Hotspots in Wien geschrieben.

Wien, Reisen, Travel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: